„Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.“

5,90 €

Zum Verstehen des biblischen Glaubens hat sich kaum ein Hilfsmittel als so geeignet erwiesen wie der Heidelberger Katechismus. Damit aber bei der heutigen Generation Vorurteile gegen das Trostbuch unserer Glaubensvorväter abgelegt werden und seine Funktion und Geschichte besser verstanden wird, ist die vorliegende Einführung in den Heidelberger Katechismus überaus wichtig und hilfreich.

Produktbeschreibung

Zum Verstehen des biblischen Glaubens hat sich kaum ein Hilfsmittel als so geeignet erwiesen wie der Heidelberger Katechismus. Damit aber bei der heutigen Generation Vorurteile gegen das Trostbuch unserer Glaubensvorväter abgelegt werden und seine Funktion und Geschichte besser verstanden wird, ist die vorliegende Einführung in den Heidelberger Katechismus überaus wichtig und hilfreich. Dem Verfasser, Professor Dr. Arie Baars von der Theologischen Universität Apeldoorn, ist es gelungen in leicht verständlicher und knapper Form die wesentlichen Eckpunkte seiner Geschichte, Form und Struktur, theologische Kennzeichen und Wirkungsgeschichte darzustellen. Im Ergebnis macht das Büchlein Appetit und Verlangen, erstmals oder erneut zum Heidelberger Katechismus zu greifen, um mit seiner Hilfe die biblischen Offenbarungen tiefer und gründlicher zu erfassen.


Abmessungen

Länge 15.70 cm
Breite 11.20 cm

Technische Daten

General
Autor 978-3-948475-01-7
ISBN 978-3-948475-01-7
Seitenanzahl 104
Format Taschenbuch

Kundenrezensionen

4.0

One rating

 1.0
0 Bewertungen
 2.0
0 Bewertungen
 3.0
0 Bewertungen
 4.0
1 Bewertungen
 5.0
0 Bewertungen
4.0

Henrik

Jul 15, 2020

Eine gelungene Einführung

Die „Bedeutung eines Bekenntnistextes ist nicht die einer autoritativen Quelle, sondern er möchte Zusammenfassung und Lehrmittel des Glaubens“ sein. Doch weshalb sollte man sich mit einem Textdokument befassen, das über 350 Jahre alt ist. Folgende Gründe sprechen dafür: 1. Er ist der bekannteste Katechismus aus der Zeit der Reformation 2. Er ist der wichtigste reformierte Katechismus im deutschen Sprachraum. 3. Er hat das geistliche Klima in vielen Ländern beeinflusst. 4. Er ist bis heute Grundlage für den Lehrgottesdienst. 5. Er dient dazu, Kinder und Jugendliche in der biblischen Lehre zu unterweisen. Beim Lesen des Katechismus fällt zudem auf, dass er in einer „warmen, seelsorgerlichen und persönlichen Tonart“ verfasst ist, der das Lehrbuch auch zu einem Trostbuch werden lässt. Baars Einführung dient als Schlüssel, um dieses Lehrbuch zu öffnen und möchte den Leser anregen, sich selbst den Katechismus zur Hand zu nehmen und darin zu lesen. Das Lesen des Buches ist kurzweilig und angenehm, da der Autor es versteht, schlüssig zu formulieren. Neben den historischen Hintergrundinformationen ist es vor allem die Trostbuch-Thematik, die den Leser neu für den Heidelberger Katechismus begeistern wird. Alles in allem ist der Katechismus vielseitig einsetzbar. Für Eltern ist er eine gute Hilfe, um ihre Kinder in der Bibel zu unterweisen. Heranwachsende können schnell konkrete Antworten auf ihre Fragen erhalten und reifere Gläubige können ihr Glaubensleben mit biblischer Lehre festigen. Diese Einführung macht Freude, das Original in die Hand zu nehmen und von daher wird zum Kauf geraten. Mehr Rezensionen findest du auf lesendglauben.de

Frage stellen

JSN Cube 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework